1VW3CEC5 GZfno

B00SH54J2K
1VW3CEC5 GZfno
1VW3CEC5 GZfno 1VW3CEC5 GZfno
Über 130 Jahre Handelserfahrung
versandkostenfrei ab 100 € Einkaufswert
kostenfreie Retoure
  • VORKASSE
AS98 Stiefel Corn 718321201 Nero Airstep as98 Nero 4hmRjaO1
Zumnorde – Treffpunkt für Liebhaber
ElegantPark EP11085PF Satin Geschlossen Zehen Satin Krause Pumps Plateau Tanzschuhe Damen Brautschuhe Silber kVKsc
Pantofola dOro Herren Levigno Uomo Low Top Schwarz Black VXXK4BoF

0 Artikel im Warenkorb

Sie haben derzeit keine Artikel im Warenkorb Viel Spaß beim Einkaufen und Entdecken! Ihr Zumnorde-Team

Produktvorschläge

Kategorievorschläge

Markenvorschläge

Suchbegriffvorschläge

Durchsuchung bei AfD-Politiker Hampel: Es geht um eine Kamera-Ausrüstung und die Abrechnung eines Wahlwerbespots

| |

Staatsanwaltschaft Lüneburg veröffentlicht Details Durchsuchung bei AfD-Politiker Hampel: Es geht um eine Kamera-Ausrüstung und die Abrechnung eines Wahlwerbespots

Montag 9. Oktober 2017 - Lüneburg / Uelzen (wbn). Die Staatsanwaltschaft Lüneburg hat Details zum Ermittlungsverfahren gegen den AfD-Landesvorsitzenden Armin-Paulus Hampel bekanntgegeben.

Demnach ging es beim Vorwurf des Betrugs um eine Kamera-Ausrüstung, die Hampel dem Landesverband verkauft, aber nicht geliefert haben soll. Und die mögliche doppelte Abrechnung eines AfD-Wahlwerbespots.

Fortsetzung von Seite 1

Wer die Strafanzeige gegen Hampel gestellt hat, ob sie möglicherweise aus den eigenen Reihen kam, behält die Staatsanwaltschaft für sich.

Nachfolgend die ergänzende Mitteilung der Staatsanwaltschaft Lüneburg im Wortlaut:

„Am heutigen Vormittag durchsuchten Kräfte der Polizeiinspektion Lüneburg die Privatanschrift des Landesvorsitzenden der AfD Niedersachsen Armin-Paulus Hampel sowie die Räumlichkeiten der Landesgeschäftsstelle der AfD Niedersachsen in Lüneburg.

Die Durchsuchung erfolgte im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Betruges, welches aufgrund einer Strafanzeige aus dem April dieses Jahres eingeleitet wurde. Im Kern wurden gegen Armin-Paulus Hampel folgende Vorwürfe erhoben:

Zum einen soll er ein professionelles Kameraequipment nebst Zubehör an den niedersächsischen Landesverband der AfD verkauft und nicht geliefert haben.

Zum anderen soll er einen Wahlwerbespot doppelt gegenüber dem niedersächsischen Landesverband der AfD abgerechnet haben.

Armin-Paulus Hampel, der zum Ende der Durchsuchungsmaßnahmen zu diesen hinzukam, bestreitet die gegen ihn erhobenen Vorwürfe.

Tatsächlich wurde bei der Durchsuchung in den Räumlichkeiten der Landesgeschäftsstelle in Lüneburg ein professionelles Kameraequipment nebst Zubehör, an der Privatanschrift des Landesvorsitzenden eine entsprechende Rechnung über eine Kamera aufgefunden. Nach vorläufiger Einschätzung hat sich der Vorwurf des Betruges im Hinblick auf das Kameraequipment somit nicht bestätigt.

Hinsichtlich des Vorwurfs der doppelten Abrechnung des Wahlwerbespots dauern die Ermittlungen noch an.“

Bezug:
Radio Börry Player
Weser-Stream
Oldies - Rock - Pop
loading...
Weser-Stream
Oldies - Rock - Pop
Maschsee-Radio
Disko die aktuellen Hits

Copyright © 2010 Weserbergland-Nachrichten.de. All Rights Reserved.

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE

Seminartitel: „Wissenschaft und Kunst. Über die Grenzen der Interpretation in der Literarischen Übersetzung“

Vergrößern

Rosemarie Tietze wurde 1944 in Oberkirch/Schwarzwald geboren, studierte Theaterwissenschaft, Slawistik und Germanistik in Köln, Wien und München und hielt sich ein Jahr zu Forschungszwecken in Moskau auf. Seit 1972 ist sie freiberuflich tätig, zunächst in Wirtschaft und Wissenschaft, ab Ende der siebziger Jahre vor allem als Literaturübersetzerin. Mehr als zwanzig Jahre lehrte sie zudem am Münchner Sprachen- und Dolmetscherinstitut. Rosemarie Tietze war Initiatorin und von 1997-2009 Vorsitzende des Deutschen Übersetzerfonds, die hieraus hervorgegangene „Akademie der Übersetzungskunst“ verdankt ihr entscheidende Impulse.

Rosemarie Tietzes übersetzerisches Oeuvre reicht von Dostojewski („Der Großinquisitor“, 1981), Vladimir Nabokov, Boris Pasternak und Boris Schitkow („Wiktor Wawitsch“, 2003) bis zu Andrej Bitow, dem zentralen Autor ihrer Werkbiografie. Acht Titel dieses Autors, von „Das Licht der Toten“ (1990) bis zur Neuübersetzung von „Das Puschkinhaus“ (2007), übersetzte sie aus dem Russischen, für Herbst 2012 ist das Erscheinen des Romans „Der Symmetrielehrer“ im Suhrkamp Verlag angekündigt. Auf große Resonanz stieß zuletzt ihre „Anna Karenina“-Neuübersetzung, die zum Tolstoi-Jahr bei Hanser erschien (2009). Rosemarie Tietze wurde mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, u.a. dem Stuttgarter Literaturpreis (1990), dem Johann-Heinrich-Voss-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung (1995), dem Brücke Berlin Preis 2008, den sie gemeinsam mit Andrej Bitow erhielt, und dem Paul-Celan-Preis des Deutschen Literaturfonds (2010). 2013 erhielt sie das Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland, 2017 den Deutschen Sprachpreis.

Seminartitel: „Übersetzen. Eine Utopie“

Vergrößern

Olaf Kühl wurde 1955 in Sanderbusch/Kreis Friesland geboren. Er studierte Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Zeitgeschichte an der Freien Universität Berlin. 1995 folgte die Promotion mit einer Arbeit zum Thema Stilistik einer Verdrängung. Zur Prosa von Witold Gombrowicz. Seit 1982 veröffentlicht Olaf Kühl literarische Übersetzungen, hauptsächlich aus dem Polnischen, aber auch aus dem Russischen, Ukrainischen und Serbokroatischen. Zu den übersetzen AutorInnen zählen u. a. Witold Gombrowicz, Adam Zagajewski, Andrzej Stasiuk und Dorota Masłowska. Im selben Jahr gründete er das Ost-West-Büro (OWB) für Osteuropa-Beratung und Übersetzung. Außerdem ist der Übersetzer Verlagsgutachter für polnische, russische und ukrainische Literatur und Leiter literarischer Übersetzer-Workshops in Deutschland und Polen. Seit 1996 ist Olaf Kühl Russland-Referent des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, davor arbeitete er als sein Dolmetscher und Übersetzer. Olaf Kühl lebt in Berlin.

Sitemap öffnen Sitemap schließen
Nach oben scrollen

Öffnungszeiten

Showroom

  • Montag - Freitag: 8:30 - 18:30
  • Samstag: 9:00 - 17:00

Service

  • Montag - Freitag: 7:30 - 18:00
  • Samstag: 8:00 - 13:00

Verkauf

  • Montag - Freitag: 8:30 - 18:30
  • Samstag: 9:00 - 13:00
©2018 AUDI AG. Alle Rechte vorbehalten